Startseite
    Essenstagebuch
    Regeln
    Gewichtsverlauf
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/pummel-fee

Gratis bloggen bei
myblog.de





Montag der 14.05.

75g Ananas + 2 VK-Brote + 5g Lätta + 30g Konfitüre

4 Spiegeleier (mit 10g Öl) + 125g Brokkoli und 125g Tomaten + 5g Schokolade

+ ***********

scheiß FA

Ich hoffe das ich mir die folgenden Worte mal durch den Kopf gehen lasse:

....das du nicht die einzige bist die nicht nur aus Hunger isst, sondern um z.B. manche Gefühle abzustellen/zu verdrängen. Was man dagegen machen kann? Ich glaube man muss sich erstmal bewusst werden um welches Gefühl es sich in dem Moment überhaupt handelt. Mir hilft es wenn ich das dann aufschreibe, z.B. "Hab grad Lust XY zu essen, hab aber keinen Hunger, bin nur gestresst und genervt." Wenn das dann so vor mir auf dem Papier steht, dann werd ich mir erst richtig bewusst dass es nicht darum geht dass ich etwas essen möchte, sondern dass es woanders "fehlt".
Die Essattacken sind nicht die Ursache unserer Probleme, wir laden sie nur als weiteres Problem auf die schon bestehenden auf. Und das ist der große Mist. Irgendwas in uns belastet uns, und anstatt dieses Problem anzugehen (oder es erst einmal zu finden) packen wir ne fette Schicht Essproblem darüber.
Einziger Lösungsvorschlag meinerseits: Versuchen sich selber besser zu verstehen, auf seine Gefühle zu hören, sich der Gefühle, Ängste, Sorgen bewusst werden und an denen arbeiten. Dann geht der Drang alles mit Essen zu kompensieren langsam weg. Ist ein langer harter Weg, bin ihn schonmal gegangen, werd ihn auch wieder schaffe. Optimismus darf natürlich bei uns hier nicht fehlen  (Wo wären wir schon ohne den....)

Liebe Grüße und ich wünsch dir alles gute,
w.

14.5.07 14:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung